Header_740x408

Wein, Winzer & Genuss

Am 13. März war es soweit – die erste Station unserer WEINfest-Serie ging in Kitzbühel über die Bühne. Alle waren da, die versammelte Döllerer-Mannschaft und die geballte Winzerelite, die mit 37 Verkostungstischen aufwartete.

Zu Beginn des Festes setzten wir mit der Masters Class zu gereiften Weißweinen ein großes Ausrufezeichen: Eine von einem Master of Wine, Andreas Wickhoff, und einem Master Sommelier – meine Wenigkeit – kommentierte Verkostung der Weine des Weingutes Bründlmayer.

Die Masters: Alex Koblinger und Andreas Wickhoff

Um Punkt 14.00 Uhr ging’s los. Andreas gewährte tiefe Einblicke in die Geheimnisse der Bründlmayer-Weine während gleichzeitig die ersten Weißen eingeschenkt wurden. Wir eröffneten die Masters Class mit einer Grüner Veltliner-Vertikale von der Lage Käferberg: 2009 – fast noch jugendlich frisch, 2002 – reif, rund, nicht zu fruchtig, der verhaltenste dieser Vertikale, 2000 – mächtig, kräftig, würzig, super Schmelz und 1998 – komplex, voll, super. Eine tolle Nebeneinanderstellung reiferer und reifer Weißweinen! Immerhin hatte der gereifteste ja bereits 19 Jahre auf dem Buckel, sodass sich jeder der 28 anwesenden Kollegen eindeutig von deren Potenzial überzeugen konnte. Leider sind ja sehr viele österreichische Weißwein dazu verdammt, viel zu jung in Gläser geschenkt zu werden ohne dabei ihr komplettes Potenzial zeigen zu können. Belüften und ein großes Glas hilft bedingt, kann jedoch eine optimale Reifung nicht komplett wettmachen. Während die Masters über die Lage referierten und potenzielle Kombinationsmöglichkeiten mit Speisen aufzeigten, wurden die Weine in Ruhe verkostet. Als zweite Vertikale kamen Rieslinge aus vier Jahrgängen vom Zöbinger Heiligenstein Alte Reben in die Gläser: 2008 – grandios, super Zug, und ein Dreiergestirn aus den Jahrgängen 2004-2003-2002. Diese Vertikale zeigte die Reife aus wirklich unterschiedlichen k limatischen Jahrgängen. 2004 punktete mit Salzigkeit, Straffheit und Kühle, 2003 war natürlicherweise voller, satter, opulenter – ein perfekter Partner für einen gegrillten Hecht im Speckmantel, und 2002 eröffnete sich als grandioser Solist, dessen leichte Reifetöne sich mit Minze und Eukalyptus mischten.

Hotel Zur Tenne: 37 Winzerpersönlichkeiten schenken ein!

Hotel Zur Tenne: 37 Winzerpersönlichkeiten schenkten ein!

Ein wunderbarer Start unseres WEINfestes! Danach ging es sofort einen Stock tiefer um das Geschehen der Weindegustation mit den 37 Winzerpersönlichkeiten live zu erfahren. Apropos live, hier ist unsere Stimmung erlebbar.

Unsere Location, die Kitzbüheler Tenne, war äußerst gut besucht und es wurde sehr fleißig verkostet. Winzer aus Frankreich, Italien, Spanien, Portugal, Deutschland und natürlich Österreich nutzten ihren Auftritt und zeigten sich hellauf begeistert von der Stimmung und dem regen Zuspruch der Weinfreunde und -kenner.

Abgerundet wurde das Weinfest mit einem Winzer-Galadiner. All jene, die uns leider nicht begleiten konnten oder es nicht nach Kitzbühel geschafft haben, finden hier das Menü mit passender Weinbegleitung zur Nachlese:

Apero
Grüner Veltliner Sekt Brut, Weingut Müller

Getrüffelte Perlhuhnbrust
Haselnuss / Topinambur / Johannisbeere

2015 Einfach Sauvignon Blanc, Weingut Warga-Hack
2015 Gamlitzer Sauvignon Blanc Ortswein, Weingut Gross
2014 Sauvignon Blanc Kirchleiten Große STK Lage, Weingut Winkler-Hermaden

***

Wildwasser Garnele
Misokruste / Mandarinenschaum / Erbsenmousseline

2015 Riesling Privat Senftenberger Pellingen Kremstal DAC Reserve 1ÖTW, Weingut Nigl
2015 Riesling Alte Reben, Weingut Van Volxem
2015 Riesling Wachenheimer Altenburg P.C., Weingut Dr. Bürklin-Wolf

***

Sautierter Sankt Petersfisch
Risotto vom Radicchio Tartivo / Artischockennagé

2016 Grüner Veltliner Fass Nr. 4, Weingut Bernhard Ott
2016 Grüner Veltliner Pletztengraben Traisental DAC Reserve, Weingut Tom Dockner
2012 Grüner Veltliner Käferberg Kamptal DAC Reserve 1ÖTW, Weingut Bründlmayer

***

Flanksteak vom Nebraska Rind
Rotweinsauce / Backen-Cannelloni / Pilzcreme / geschmorter Lauch

2014 Post Scriptum Douro DOC, Symington & Prats
2013 Barbaresco Vallegrande DOCG, Ca‘ del Baio
2012 Sestal, Ses Talaioles

***

Rohmilchkäse

2013 Cabernet Sauvignon Reserve, Weingut Sepp Moser
2011 St. Laurent Frauenfeld, Johanneshof Reinisch
2006 Blaufränkisch Leithaberg, Weingut Prieler

***

Montelimar Nougat Riegel
Schwarzkirschpraline / Salzkaramell

Champagne R.012 D Extra Dosage, Maison Lallier

Digestif
Brennerei Guglhof / Hallein bei Salzburg
Brennerei Reisetbauer / Axberg

Vielen Dank an alle unsere Partner und Freunde!

Verfasst von Alex Koblinger
Master Sommelier Alex Koblinger ist Service- und Qualitätsmanager in Döllerers Weinhandelshaus und zugleich Chef Sommelier in Döllerers Genießerrestaurant. Als 6-facher Sommelier des Jahres und einziger Master Sommelier in Österreich, ist er mit knapp 20 Jahren Erfahrung als Getränkespezialist noch immer fast täglich im Restaurant mit dem Korkenzieher unterwegs.